Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: agrajo

Arbeiten im Nordwesten Kanadas...die Prärie ruft!
StefanS03.07.18 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 03.07.18 um 02:15 Uhr.)
Mähdrusch 2017 Getreideanlage ca. 3 km südlich der Farm...
Hallo Leute,

Ich bekomme des öfteren Zuschriften oder Anfragen bezüglich der Arbeit in Kanada im Allgemeinen und auf unserer Farm im speziellen. Ich möchte den Thread hier nutzen um ein paar mehr Informationen dazu bereit zustellen und vllt. auch den ein oder anderen zu animieren mal das Abenteuer Nordamerika zu wagen.

Zu unserer Farm im Speziellen:

Wenn ich von "uns" spreche, rede ich über die Farm meines Arbeitgebers. Dabei handelt es sich um einen englischsprachigen, kanadischen Familienbetrieb für den ich mittlerweile als stellv. Farmmanager arbeite. Der Betrieb liegt im Peace-Country im Norden der kanadischen Provinz Alberta. Es werden knapp 2.200 Hektar bewirtschaftet. Die Hauptfruchtarten sind Weizen, Erbsen sowie Raps. Weiterhin wird im geringen Umfang Grassamenvermehrung betrieben.

Die nördliche Betriebslage bedingt, dass unsere Ernte häufig erst gegen Ende August so richtig Fahrt aufnimmt.

Wir, und mein Chef im speziellen Arbeitet schon seit vielen Jahren erfolgreich mit vorwiegend deutschen Erntehelfern. Zu den meisten besteht auch nach vielen Jahren noch ein gutes freundschaftliches Verhältnis, sowie regelmäßiger Kontakt, eben weil es ihnen hier gefallen hat. Das selbe gilt für mich..., hätte ich mich vor 4 Jahren nicht auf der Farm oder bei der Gastfamilie wohlgefühlt würde ich den Job sicherlich nicht ausüben.

Erntehelfer erledigen bei uns üblicherweise folgende Aufgaben:

- Einsatz bei der Ernte auf Überladewagen oder Mähdrescher
- Natürlich allgemeine Arbeiten (Hofarbeiten, Maschinenwartung)
- Mithilfe bei Transport, bzw. Ein- und Auslagerung von Getreide
- Einblick bzw. Mithilfe bei Pflanzenschutz
- Bodenbearbeitung (sind zwar Notill..., dennoch wird hier und da etwas Bodenbearbeitung notwendig, z.B. Feldränder scheiben)

.... und generell versuchen wir Einblick in alle Betriebsabläufe bzw. in das Management zu geben, da es nicht nur um die Arbeit gehen soll, sondern euch hoffentlich auch persönlich weiterbildet und um Erfahrungen bereichert.

Was wir bieten:

- Bezahlung auf Stundenlohnbasis
- Unterkunft in der Regel im Farmhaus, direkt auf dem Farmgelände
- Nutzungsmöglichkeit von nen Farmauto für regionale Ausflüge (z.B. in die Stadt etc.), Nutzung von Quad und Dirtbike um Spaß nach Feierabend zu haben...;) Je nach Wetter und Zeit gehts auch mal mit dem Jetboat auf den Fluss zum Tubing oder Wakeboarden.
- In der Regel bleibt Zeit entweder vor der Ernte, während Erntepausen oder nach der Ernte etwas durchs Land zu reisen. Z.B. die Rocky Mountains (konkret die Stadt Jasper) liegen nur ca. 5 Autostunden von uns entfernt. Weiterhin liegt der Startpunkt vom Alaska-Highway relativ nahe zur Farm.
- Ab ca. September bekommt ihr je nach Jahr und Witterung potentiell die Möglichkeit Polarlichter bewundern zu können (in meinen Gallerien zu sehen).

Mögliche Zeiträume:

- klassische Erntehilfe: von Anfang August bis Ende Oktober
- Hilfe bei der Aussaat: Ende April bis etwa mitte Juni
- komplette Saison: Ende April bis Ende Oktober

--> Grundsätzlich sind aber evtl. auch andere Zeiträume möglich, da müsste man darüber reden...

Es gibt auch einige (gute) Nachbarfarmen, an die wir evtl. weitervermitteln können.


Allgemeine Information:

Falls ihr vorhabt in Kanada zu arbeiten braucht ihr zwingend ein Arbeitsvisum. Im konkreten Fall bietet sich in der Regel das Working-Holiday-Visum im Rahmen des IEC-Programmes an. Das ist bzw. bleibt für ein Jahr gültig. Ist an keinen Arbeitgeber gebunden. Mindestalter ist 18 Jahre.

Die Bewerbungsfrist für das Visum beginnt meistens im Spätherbst, oder im frühen Winter, kann variieren. Wie auch immer, informiert euch im voraus welche Dokumente dafür nötig sind und wie das abläuft. Das ganze ist kein Hexenwerk, aber bedarf ner gewissen Selbstorganisation alles beisammen zu haben und rechtzeitig zu übermitteln.



--> Falls jemand Interesse oder Fragen welcher Art auch immer hat, sei es speziell uns betreffend, oder die Arbeit in Kanada im Allgemeinen einfach anschreiben....
AussiFarmer10.08.18 @ StefanS #
Hallo StefanS, dein Beitrag klingt sehr interssant und ich muss sagen, dass es durchaus mein Interesse geweckt hat, um nach Australien auch mal in Canada auf einer größernen Farm zu Arbeiten.
Daher die Frage ob ihr für die nächste Saison Erntehelfer sucht.

Gruß
StefanS21.12.18 #
Die Tage mal ein kleines Video gebaut, dass unsere diesjährige Ernte etwas zusammenfasst...

[youtu.be]
StefanS26.05.19 #
Servus,

Da ich ja doch ab und an mal Anfragen hier habe, bzw. durch Kontakte über Landlive schon erfolgreiche Zusammenarbeiten zustande gekommen sind, hier mal wieder ein bisschen aktuelles Informaterial in Videoform über den Betrieb:

[youtu.be]